Home / News / Systemspiel: Kann hier der „schnelle“ Euro gemacht werden?

Systemspiel: Kann hier der „schnelle“ Euro gemacht werden?

Glücksspiel übt einen gewissen Reiz aus und die Verlockung den „schnellen Euro“ zu verdienen ist gross. Doch ganz egal, ob damit der Lebensunterhalt verdient oder einfach nur die Haushaltskasse aufgebessert werden soll – die große Frage ist, ob es überhaupt möglich ist mit Glücksspiel Geld zu verdienen.

Mit Roulette Geld verdienen: Rien ne va plus!

Egal ob im Online Casino oder im Casino vor Ort, Roulette übt eine Faszination aus, wenn sich der Teller dreht und die Kugel steigt. In dem Moment steigt die Spannung und niemand kann vorhersehen, wo die kleine Kugel liegen bleibt: Schwarz, Rot, Zahl oder Zero. Roulette ist eines der beliebtesten Glücksspiele und zugegeben es hat auch … Flair. Zudem gehört Roulette auch zu den Glücksspielen, welche die höchsten Auszahlungsquoten bieten und das trägt zu guter Letzt zum Reiz bei.

Doch durch diese hohe Auszahlungsquote zeigt sich auch, dass die Wahrscheinlichkeit beim Roulette zu gewinnen sehr gering ist. Zudem kommt hinzu, dass nicht gegen andere Spieler gespielt wird, sondern gegen die Bank. Des Weiteren gibt es auch kein verräterisches Augenzucken, durch das erkannt werden kann ob der Gegner blufft wie beispielsweise beim Poker oder BlackJack und es gibt auch keine Möglichkeit aus dem Spiel auszusteigen um den Verlust einzugrenzen. Es ist das Schicksal, das entscheidet, wenn die Kugel rollt: Rien ne va plus –nichts geht mehr! Heißt das nun, dass der Roulettespieler grundsätzlich zum Scheitern verurteilt ist?

Der Mythos: Systemspiel – ist da etwas wahres dran?

Jeder der sich zumindest schon einmal mit dem Glücksspiel und vor allem Roulette ernsthaft auseinandergesetzt hat, der wird garantiert den Begriff „Systemspiel“ (wie hier auf megasystem.biz vorgestellt) schon einmal vernommen haben. Diese Spieler gehen mit einem gewissen System an das Spiel, spielen zudem sehr kontrolliert und auch mit Bedacht, sodass es so scheint, als wenn sie den Glücksfaktor praktisch aushebeln. Es sollten in Deutschland angeblich 1 – 2 Dutzend Systemspieler geben, die von Roulette leben können und die sogar namentlich bekannt sind.

Somit ist dieser Mythos, als Realität? So gesehen ja, aber der Lebensinhalt dieser Spieler besteht nicht darin, einfach in das Spiel einzusteigen und dann ihr Geld zu setzen und am Ende der Session mit ihrem Gewinn nach Hause fahren. Sondern einen guten Roulettespieler machen viele verschiedene Faktoren aus: ein jahrelanges Training, die passende Strategie und Expertenwissen. Dazu muss ein Spieler auch Geduld und Selbstbeherrschung aufweisen. Die sogenannten Systemspieler gehen mathematisch vor und verfügen über fundierte Kenntnisse in der Wahrscheinlichkeitsrechnung. Dazu kommt, dass sie echte Experten im Kopfrechnen sind und genau wissen, dass die Bank grundsätzlich gewinnt. Eben aus diesem Grund heißt die Devise für jeden Roulettespieler: Den Gewinn stets einstreichen und niemals neu in das Spiel investieren.

Die Systemspieler betrachten das Roulettespielen als Job und spielen nicht, weil es ihnen Spass macht! Sie wissen, dass kontrolliertes Spiel und ein Spiel mit Geld dass auch einmal verschmerzt werden kann, es durchaus möglich machen kann, Gewinne zu erzielen. Für Beginner heißt es, nur kleine Beträge setzen und möglichst auf 50:50 Chancen – sobald ein Plus entsteht aufhören, denn das ist die Grundregel beim Roulette und bei jedem anderen Glücksspiel.

Check Also

Online Casinos – Glücksspiel war schon immer wichtig

Bereits seit Tausenden von Jahren ist das Glücksspiel für die Menschheit wichtig. Mit den ersten …

One comment

  1. Super interessanter Artikel, es ist bewiesen, dass man mit den entsprechenden Strategien massiv gewinnen kann. Aktuell nutze ich das Roulette System von http://www.roulettetricks24.de
    Ich kann das nur jedem empfehlen, der gewinnen will!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.