Nachhaltigkeit im iGaming – wie grün arbeiten die Unternehmen?

Nachhaltigkeit im iGaming – wie grün arbeiten die Unternehmen?

Die Nachfrage nach virtuellem Glücksspiel steigt ständig an und Anbieter wie das Casino777 können immer mehr Nutzer und höhere Umsätze verzeichnen. Diese Anbieter haben aber nicht nur die Aufgabe, Bedürfnisse nach Sicherheit und Abwechslung zu erfüllen. Eine wichtige Rolle spielt das Thema Nachhaltigkeit in der Branche.

Durch den Verzicht auf landbasierte Einrichtungen fallen Energiekosten für Beleuchtung, Anfahrt der Kunden und Müllproduktion durch Bewirtung weg. Auf der anderen Seite kostet der Betrieb riesiger Serverstationen nicht nur Geld, sondern auch Energie. Welchen Weg in Sachen „grüner Politik“ haben und können die Unternehmen für mehr Nachhaltigkeit einschlagen?

Die drei Schlüsselthemen der Branche – Umwelt, Soziales und Verwaltung

Um in der modernen Welt zu bestehen, braucht es verschiedene Ansätze, um ein soziales und nachhaltiges Unternehmen zu betreiben. Auf den ersten Blick wirken iGaming-Unternehmen nicht wie große CO₂-Verursacher, bei näherer Betrachtung fallen jedoch Schwachpunkte ins Auge. Um Spielern sichere und rechtskonforme Plattformen zur Verfügung zu stellen, braucht es große Rechenzentren mit einem hohen energetischen Bedarf. An dieser Stelle ist es entscheidend, wie die Energieversorgung stattfindet. Immer häufiger setzen die Marktführer auf Ökostrom und erneuerbare Energien, um den CO₂-Fußabdruck des eigenen Unternehmens zu senken.

Die Auswahl technologischer Partner spielt eine zentrale Rolle, um die Nachhaltigkeitsansprüche stärker zu bedienen. Das Unternehmen Fujitsu setzt als bekannter Partner der iGaming-Branche auf die Nutzung von Hybrid-Cloud-Strukturen, um die Energiekosten für Rechenzentren zu reduzieren. Der Trend, Spielangebote in der Cloud bereitzustellen, ist nicht nur beim modernen Glücksspiel zu beobachten.

Weltweit steigt die Nachfrage nach Spielezugang über die Cloud an. Klar ist, dass auch Cloudspeicher Energie benötigen und die Hintergrundaktivitäten der Unternehmen eine wichtige Rolle spielen. Um den CO2-Fußabdruck langfristig zu senken, ist es wichtig, hochpotente und effiziente Speichertechnologie zu entwickeln, deren Energiebedarf durch erneuerbare Quellen gedeckt wird.

Nachhaltigkeit bedeutet auch Sozialkompatibilität – Spielerschutz als zentrales Thema

„Grün“ und nachhaltig zu agieren bedeutet nicht nur, Energiequellen zu optimieren und den gesamten Leistungsbedarf zu senken. In der iGaming-Branche ist man sich seit geraumer Zeit seiner sozialen Verantwortung bewusst. Glücksspiel birgt Suchtpotenzial und es ist Aufgabe der Anbieter, auf bestmögliche Sicherheit zu setzen.

In Deutschland werden die Ansprüche dahingehend durch den Glücksspielstaatsvertrag geregelt. Um eine Zugangserlaubnis für den deutschen Markt zu erhalten, müssen Unternehmen die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften nachweisen. Die Unternehmen selbst zeigen aber in jüngster Zeit immer mehr, dass sie auch ohne Vorgaben diesbezüglich handeln. So werden Schutzmechanismen und Maßnahmen integriert, die gefährliches Spielverhalten im Vorfeld erkennen. Auf diese Weise wird versucht, einer Spielsucht präventiv zu begegnen und die Sicherheit für den Spieler stärker in den Mittelpunkt zu rücken. Hilfreiche Ansätze liefert das Unternehmen Mindway AI aus Dänemark.

Es entwickelt KI-gesteuerte Lösungsansätze, die auf Basis von Algorithmen Muster im Spielverhalten erkennen. Gelingt es, der Spielsucht vorzubeugen und gefährdete Personen im Vorfeld zu erkennen, kommen iGaming-Unternehmen damit ihrer sozialen Verantwortung nach. Für den Erfolg der Branche ist es essenziell, solche sozialen Komponenten zu berücksichtigen und den Gewinn nicht in den Mittelpunkt zu stellen. Positive Erfahrungen und effektiver Schutz tragen zur Aufrechterhaltung von Vertrauen und Integrität auf dem Markt bei.

Führungskompetenz als leistungsstarker Beitrag zur Wirtschaft

In Europa nimmt die iGaming-Branche gerade Fahrt auf. Deutschland regulierte seinen Markt 2021 und auch Länder wie Italien, Malta, Schweden und Österreich setzen auf legales Glücksspiel. Zugelassene Anbieter bringen nicht nur ethische Herausforderungen mit sich, sondern liefern auch Benefits für die Gesellschaft. So entstehen mit der Weiterentwicklung der Branche zunehmend Arbeitsplätze, die weit über den klassischen „Croupier“ hinausgehen. Hinter jedem Glücksspielanbieter stecken Softwareentwickler, Programmierer, Support-Teams und Creatoren, die den Betrieb eines virtuellen Casinos erst möglich machen.

Durch Ausbildungsprogramme im Bereich IT tragen die Unternehmen dazu bei, den Arbeitsmarkt zu verbessern und Fachkräfte im eigenen Land ausbilden. Ob diese schlussendlich in der iGaming-Branche bleiben oder in andere Sektoren wechseln, spielt keine Rolle. Im Hinblick auf die sozialen Vorteile ist eine optimale Führungs- und Leitkultur im Sinne der Nachhaltigkeit. An diesem Punkt setzen immer mehr Glücksspielunternehmen auf Diversität. In den Vorständen und auf Führungsebene werden vakante Stellen stärker mit weiblichem Personal besetzt, darüber hinaus steht die Branche für die Förderung von Integration und Inklusion.

ESG-Leitkultur für die Zukunft der iGaming-Branche wichtig

Die Umsetzung von ESG-Praktiken in Glücksspielunternehmen ist von zentraler Bedeutung für die Entwicklung der Zukunft. Nicht nur Verbraucher legen gesteigerten Wert darauf, sich an grünen Unternehmen zu orientieren. Auch im Hinblick auf (potenzielle) Stakeholder ist es entscheidend, nicht nur Greenwashing zu betreiben, sondern nachvollziehbar grün zu agieren. Sozial kompatible und nachhaltig agierende iGaming-Betriebe erfahren stärkere Anerkennung und tragen massiv dazu bei, den Ruf einer ganzen Branche zu verbessern. Durch schwarze Schafe und betrügerische Aktivitäten im Bereich des Glücksspiels ist das Misstrauen trotz gesetzlicher Vorgaben noch immer gross.

ESG ist ein wichtiges Merkmal zur Optimierung der gesamten Wertschöpfungskette und zur Steigerung der Widerstandsfähigkeit auf dem Markt. Hält ein Teil der iGaming-Branche die sozialen, nachhaltigen und transparenten Bedürfnisse nicht ein, kommt es immer wieder zu Rechtsstreitigkeiten, Bussgeldern und negativer Presse.

Davon sind nicht nur jeweiligen Unternehmen selbst betroffen, sondern gleich die ganze Branche. Umgesetzte Nachhaltigkeitskompetenzen tragen dazu bei, die Anerkennung in der Bevölkerung zu verbessern und damit auch Investoren anzuziehen. Ein Teil dieser sozialen Kompatibilität zeigt sich beispielsweise bei der Investitionsbereitschaft in den Sport.

Immer mehr Glücksspiel- und Sportwettenunternehmen treten als Sponsoren auf und fördern so die finanzielle Entwicklung des Sports. Dadurch bekommen Menschen Zugang zur Branche, die selbst am Glücksspiel kein Interesse haben. Positive Kritik trägt dazu bei, dass Glücksspielbetreiber nicht nur als Unterhaltungslieferanten wahrgenommen werden, sondern als wichtige Steuerzahler, als Arbeitgeber und als Teil einer wertvollen Gesellschaftskultur.

Fazit: Die iGaming-Branche ist sich ihrer Verantwortung bewusst

Die Notwendigkeit von Nachhaltigkeit ist in der iGaming-Branche ein bekanntes Thema und die Unternehmen setzen darauf, sich diesbezüglich in ein gutes Licht zu rücken. Zwar lässt sich der gesamte Energieverbrauch nicht neutralisieren, durch die Zahlung von Kompensationsbeiträgen, sozialen Leitkulturen und der Umsetzung nachhaltiger Geschäftspraktiken fällt ein positives Licht auf die Branche.

Schon allein durch die Konkurrenzsituation können es sich die Betriebe nicht leisten, Anforderungen, Wünsche und Bedürfnisse von Stakeholdern und Verbrauchern zu ignorieren. Die Branche funktioniert nur dann, wenn sie mit starken Partner und zufriedener Kundschaft zusammenarbeitet. Verglichen mit einigen anderen Sektoren zeigt sich, dass Nachhaltigkeit in der virtuellen Welt des Glücksspiels bereits auf dem Vormarsch ist.

Hier nachlesen ...

Las Vegas knackt ersten Besucherrekord seit Beginn der Corona-Pandemie

Las Vegas knackt ersten Besucherrekord seit Beginn der Corona-Pandemie

Las Vegas begrüßte im Juli fast 3,5 Millionen Besucher, die höchste monatliche Besucherzahl seit Beginn …

Metaverse, NFTs, E-Sports: Wie könnte iGaming in Zukunft aussehen?

Metaverse, NFTs, E-Sports: Wie könnte iGaming in Zukunft aussehen?

In den letzten Jahren hat sich das iGaming bemerkenswert entwickelt – heute handelt es sich …

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert