Home / Europa / Mobile Online Casinos immer beliebter

Mobile Online Casinos immer beliebter

Es gibt wohl kaum eine Branche, die so stark boomt, wie die Glücksspielbranche und hier besonders die online Casinos. Doch bei den Spielern sind vor allem die Anbieter gefragt, die es ermöglichen, auch vom mobilen Endgerät aus zu zocken. Egal ob in der Bahn, auf dem Nachhauseweg von der Arbeit oder ganz gemütlich auf dem Sofa mit dem Tablet – gute Anbieter schöpfen das Potenzial, das die mobile Optimierung bietet, voll und ganz aus.

Online per Smartphone oder Tablet zocken

Ist das ausgewählte online Casino auch auf Smartphone & Co. erreichbar, dann sind die Spieler darüber besonders erfreut. Das zeigt die aktuelle Statistik der Regulierungsbehörde Großbritanniens, die in regelmäßigen Abständen veröffentlicht wird. Vor allem das mobile Spiel und die Werbeangeboten bzw. Aktionen der Anbieter machten in dem Bericht, der bereits Ende Februar veröffentlicht wurde, von sich reden. Es werden für jede Umfrage rund 1.000 Briten via Telefon und online befragt und das diesen Ergebnissen wird ein Durchschnitt gebildet.

Von den meisten der online Spieler werden die Angebote lediglich in den eigenen vier Wänden genutzt. 97 % spielten ausschließlich Zuhause und nur 50 % nutzen dafür noch ein Laptop. In der Vergangenheit wiesen die Zahlungen noch 60 % auf. Über das Tablet oder das Smartphone spielen rund 51 % der Befragten, und das ergab einen Zuwachs von 8 % im Vergleich vom vorherigen Bericht. Mittlerweile spielen 39 % via Smartphone und das entspricht einen Anstieg um 10 % zum Vorjahr. Der klassische Desktop-PC ist im Vergleich dazu deutlich abgefallen, denn nur noch 33 % der Briten nutzen ihn um in den Online Casinos zu spielen.

Was besonders interessant ist, dass 22 % der 18- bis 24-Jährigen sogar auf der Arbeit spielen. Die befragten Briten sind durchschnittlich bei vier unterschiedlichen Glücksspiel-Anbietern registriert, die auch regelmäßig genutzt werden. Zudem wurde zum ersten Mal gefragt, ob auch Wetten um Geld oder virtuelle Gegenstände im Bereich von eSports abgeschlossen wurden. Von den Befragten haben 7 % bereits eSport-Wetten genutzt und davon sogar 6 % in den vergangenen 12 Monaten. Ein Blick auf die Altersgruppen zeigt jedoch, dass 16 % der 25- bis 34-Jährigen auf eSports wetten. Neben den Online Casino JackPots.ch scheint dieser Zweig immer mehr an Bedeutung zu gewinnen. Zu erwähnen ist hier, dass die Befragung zum eSport ausschließlich online stattfand und das könnte die Statistik nach oben verfälschen.

Das Vertrauen der Spieler sinkt

Zudem wurden die Briten auch gefragt, ob sie zustimmen, dass Glücksspiel fair und vertrauenswürdig sei. Dem wurde von 33 % der Befragten zugestimmt. Damit setzt sich der Abwärtstrend der seit 2011 vorliegt, weiter fort, denn damals stimmten noch 49,3 % dem Satz zu, dass alles Fair und Vertrauenswürdig zugeht.

Es muss jedoch positiv hervorgehoben werden, dass der Wert sich im Vergleich zum vergangenen Jahr „nur“ um 1,3 % verschlechtert hat. Wird ein Blick auf die Zahl der tatsächlichen Spieler geworfen, dann wird das Glücksspiel von 38 % als fair eingeschätzt und das entspricht dem Stand aus 2017. Immerhin stimmen 41 % der Aussage zu, dass das Glücksspiel mit kriminellen Aktivitäten verbunden ist. Hier gibt es eine Zunahme von 2,5 % gegenüber 2017.

Besonders gefragt: Der Überblick über die Ein- und Auszahlungen

Von 60 % der befragten Spieler wurde angegeben, dass sie regelmäßig einen Blick auf die Transaktionen im eigenen Kundenkonto werfen. Für die meisten Spieler ist dabei neben dem individuellen Transaktionsverlauf auch die tatsächliche Gewinnchance interessant.

Die Befragten waren sich über den Effekt nicht einig. Während einige das Glücksspiel reduziert haben, behaupteten andere, dass es keinerlei Einflüsse hätte. Es gab sogar Aussagen, dass Spieler mehr spielten, vor allem dann, wenn sie gesehen haben, dass das Verlustlimit, dass sie sich für den Monat gesetzt haben, noch nicht erreicht wurde. Der vollständige Bericht ist auf der Homepage der UK Gambling Commission zu finden.

Die Art des Glücksspiels ist im Wandel

Zwar kann man nicht davon sprechen, dass das Glücksspiel im Allgemeinen immer beliebter wird, sofern man von den neuen Statistiken ausgeht, aber dass die Art der Nutzung sich verändert, das ist klar. Für die Spieler werden die Mobilgeräte immer wichtiger und die Bonus-Aktionen der Anbieter sind noch immer das beste Mittel, wenn es darum geht, neue Kunden zu werben.

Aber auch hier gibt es interessante Zahlen: Denn nur 26 % der Befragten folgten einem Glücksspielanbieter via einem sozialen Netzwerk, was einem Rückgang von 6 % entspricht. Von den Plattformen Facebook und Twitter wurde über ein geringeres Engagement berichtet, wo 6 % bzw. sogar 12 % weniger Werbung geschaltet wurde. Auch das Social Media Marketing ist zunehmend inaktiv in dieser Branche. Lediglich 19 % der befragten Spieler berichteten, dass sie durch Werbung dort auf Anbieter aufmerksam wurden.

Zu den gefragtesten Werbemitteln zählen Gratiswetten oder Boni, mit denen 40 % der Kunden zum Spielen angeregt wurden. Dabei handelt es sich um ein Plus von 8 % gegenüber 2017. Immerhin ließen sich 26 % durch die TV-Werbung animieren, und 23 % wurden über die Internetwerbung angelockt.

Hier nachlesen ...

Sicher einzahlen in einem Onlinecasino

Wer in einem online Casino um Echtgeld spielen möchte, der muss als Erstes einen gewissen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.