Home / News / Roulette: Das Spiel der Könige

Roulette: Das Spiel der Könige

Vor rund 2.000 Jahren dürfte die Faszination der rollenden Kugel ihren Ursprung in China gefunden haben. Dabei handelt es sich jedoch um ein Spiel mit einem religiösen Charakter, mit dem es möglich war, das Schicksal vorauszusagen. Die Wurzeln des Roulettes sind ebenfalls im mittelalterlichen Rad der Fortuna zu erkennen. Das Roulette wie es heute bekannt ist, wurde 17989 in Paris eingeführt. Wir kennen heute zwei Varianten, die allerdings nach denselben Regeln gespielt werden. Der einzige Unterschied: Beim American-Roulette wird die Gewinnnummer mit einer kleinen Metallfigur namens „Dolly“ aufgezeigt und beim Französischen Roulette deutet der Croupier mit dem Rateau auf die Gewinnnummer.

So mancher Spieler erhofft sich ein ultimatives Roulette-System zu finden, mit der er seine erste Million macht. Aber gibt es überhaupt Roulettetricks, Systeme oder Strategien, die funktionieren? Und wenn ja, ist es möglich, langfristig Gewinne zu erzielen?

Roulette – in erster Linie ist es ein Glücksspiel

In erster Linie handelt es sich beim Roulette um ein Glücksspiel. Der Grund ist, dass es nahezu unmöglich ist, vorherzusagen, auf welcher Zahl die Kugel im Kessel landen wird. Ein jeder Wurf erfolgt vollkommen unabhängig und das heißt, dass es unmöglich ist, dass die Kugel mehrmals hintereinander in selben Feld oder auf derselben Farbe zu liegen kommt. Die Folge davon ist, dass viele der Roulettetricks und Strategien eher nutzlos sind, da von ihnen das Gesetz der Wahrscheinlichkeiten falsch interpretiert wird. Weitere INformationen zu Roulettetricks findest Du hier www.roulettetricks24.com.

Wer zum ersten Mal an einer Roulette-Party teilnimmt, der sollte eine sichere Strategie anwenden und sich nicht auf dubiose Roulettetricks und -Tipps verlassen. Denn so ist es möglich, sich mit dem Spiel vertraut zu machen, bevor ein größeres Risiko eingegangen wird.

Tipps & Tricks, um Roulette erfolgreich zu spielen

  1. Beim Roulette gibt es kein System

Roulette ist ein reines Glücksspiel, denn niemand weiß wo die Kugel liegen bleibt und sie kann von niemanden bezwungen werden. Daher nutzten alle Statistiken nichts, denn die Kugel kann durchaus 15-fach auf rot fallen oder 5-mal auf die Sieben. Das gilt zudem auch für die sogenannten „todsicheren Roulette Systeme“. Am Ende wird die Bank immer gewinnen. Wer auf alle 37 Zahlen gleichzeitig setzt, der wird immer einen Treffer haben, aber nur die 36-fache Gewinnausschüttung erhalten.

  1. Eine gute Selbsteinschätzung und Disziplin

Wenn es schon nicht möglich ist, die Kugel im Kessel zu beeinflussen, dann ist es zumindest möglich, sein eigenes Verhalten zu kontrollieren. Der größte Feind des Spielers ist die Gier und darum ist einer der wichtigsten Roulettetricks der, seine eigenen Gefühle zu beherrschen. Ein jeder Spieler sollte sich darüber klar sein, welche finanziellen Möglichkeiten er hat und wie viel Zeit er mit dem Spiel verbringen kann. Durch ein finanzielles Limit werden die Verluste minimiert bspw. mehr wie 50 Euro werden nicht eingesetzt und durch das Zeitlimit werden die Gewinne gesichert. Wird nur eine Stunde am Roulettetisch eingeplant und hat in dieser eine Glückssträhne, der wird einen Gewinn mit nach Hause nehmen.

  1. Die Verluste minimieren und Gewinne realisieren

Hier könnte es sich um eine Binsenweisheit handeln, aber dennoch ist dieser Tipp sehr wichtig. Gemeint ist damit, dass im Verlustfall keinesfalls die Einsätze immer wieder verdoppelt werden sollten, denn das kann sehr teuer werden. Auch im Rahmen einer Glückssträhne sollten die Einsätze stets im Rahmen gehalten werden.

  1. Mit Spielgeld üben

Wer Geld beim Glücksspiel einsetzt, der sollte genau wissen, was er tut. Um sich mit dem Roulettespiel vertraut zu machen, sollte der Spieler sich zuvor im kostenlosen Spielgeldmodus mit dem Spiel vertraut machen. So kann der Spieler auch seine eigenen Roulettetricks ohne Risiko testen und Strategien finden.

Achtung vor unseriösen Roulettetricks

Es kursiert im Internet eine Vielzahl von Webseiten, auf denen die Webmaster Roulettetricks anbieten, die mehr oder weniger Unfug sind. Denn wenn es tatsächlich so einfach wäre, wie es zum Teil auf diesen Seiten versprochen wird, dann wären die Roulettetische bereits geschlossen und die Betreiber der Casinos wären längst pleite, wenn die Gäste aufgrund der „todsicheren Tipps, Tricks und Strategien“ einen Gewinn nach dem anderen absahnen würden. Der einzige der hier todsicher gewinnt und seine Geldbörse füllt, ist der Webmaster – die des Spielers wird sich garantiert nicht füllen.

Gibt es illegale Roulettetricks?

Was die illegalen Tricks angeht, so gibt es diese nicht wirklich. Aber es gab in der Vergangenheit immer wieder Spieler, die versucht haben illegale Tricks anzuwenden, um mehr Geld zu gewinnen. Dabei handelte es sich dann um manipulative Versuche, mit denen versucht wurde, Gewinne einzufahren. Beispielsweise wurde versucht, den Kessel zu manipulieren, oder der Spieler arbeitete mit dem Croupier zusammen. Das solche Tricks illegal sind, das muss hier nicht erwähnt werden. Doch es gibt durchaus Tricks, wie die hier aufgezeigten, die bedenkenlos genutzt werden können. Aber eventuell möchte man auch seine eigene Roulette Taktik entwickeln oder herausfinden ob das Martingale-System tatsächlich hält was es verspricht. In dem Fall gibt es Online Casinos, die es ermöglichen Roulette kostenlos zu spielen.

Hier nachlesen ...

The Kindred Group: Ein führender Player der Glücksspielbranche

Unter dem Namen Unibet wurde die Gruppe bereits 1997 von Anders Ström gegründet, der auch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.